So punkten Sie bei der lokalen Suche

Das kiloschwere Branchenbuch auf dem Telefonregal hat ausgedient: Wer einen Anbieter für ein Produkt oder eine Dienstleistung vor Ort sucht bemüht immer häufiger das Internet.

Kein Wunder, ist das Aufstöbern von regionalen Firmen via Google doch kinderleicht – ein paar passende Suchbegriffe eingeben, schon nennt der Suchmaschinenriese viel versprechende Möbelschreiner, Zahnärzte oder Web-Experten aus der Nachbarschaft. Besonders praktisch: Durch die Einblendung der Google Maps Box, weiß der potenzielle Kunde gleich, wo genau sich das Unternehmen befindet, in dem er etwas für sein Geld bekommt. Doch wie gelingt der Sprung an die Spitze von Google Maps? Die Experten vom Erfolgreich im Internet geben wertvolle Tipps für die Suchmaschinenoptimierung für Google Maps.

Um bei Google Maps punkten zu können, sollten Sie in jedem Fall die grundsätzlichen SEO-Regeln beachten. So ist eine übersichtliche Startseite mit Keyword-relevanten Links zu allen Unterseiten für Ihr Unternehmen unerlässlich. Außerdem sollten Sie an oberster Stelle ein passendes Schlüsselwort für Ihr Angebot, Ihre Stadt und den Namen des Betriebs nennen. Verwenden Sie nun noch individuelle Seitentitel für jede Unterseite und präsentieren dem Nutzer individuelle und ausgefallene Inhalte mit echtem Mehrwert, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Google Sie in sein „elektronisches Herz“ schließt.

Nachdem der Grundstein für hohes Besucheraufkommen auf Ihrer Website gelegt ist, sollten Sie Ihr Unternehmen für lokale Suchanfragen optimieren. Beachten Sie dabei fünf einfache Tipps:

  1. Erstellen Sie einen optimierten Firmeneintrag im Lokalen Branchencenter von Google. Überlegen Sie sich vorher genau, welche Keywords Sie hierbei verwenden. Die Schlüsselwörter müssen Auskunft darüber geben, welches Angebot potenzielle Kunden bei Ihnen finden.
  2. Firmenname sowie Adress- und Kontaktinformationen müssen Sie im Lokalen Branchencenter genau so eingeben, wie Sie das evtl. bereits bei anderen Firmenverzeichnissen im Netz getan haben. Grund: Google bewertet die Aktualität, Korrektheit und Konsistenz dieser Angaben. Überprüfen Sie daher, ob alle Daten auf den verschiedenen Websites auf dem neuesten und einheitlichen Stand sind.
  3. Sorgen Sie für Nutzermeinungen bei Bewertungsportalen – unmittelbare Referenzen sind die beste Werbung für Ihr Angebot. Wichtig sind bei den Erfahrungsberichten die präzise Nennung der Stadt, des Produkts oder der Dienstleistung. Ausgewogene Beurteilungen sind grundsätzlich glaubwürdiger als durchweg positive Meinungen.
  4. Verlinken Sie auf Ihrer Website zu Detailbeiträgen bei Bewertungsportalen. Unter der Überschrift „Lesen Sie hier, was unsere Kunden über uns schreiben“ führen Sie potenzielle Abnehmer direkt zu aussagekräftigen Erfahrungsberichten.
  5. Finden Sie Erwähnung in lokalen Medien – egal ob in Blogs, Foren oder regionalen Portalen. Oder sorgen Sie selbst für die entsprechende Berichterstattung, indem Sie Ihr eigenes Blog mit örtlichen Inhalten betreiben und darin zu Weblogs aus der Gegend verlinken.

Google Maps ist kein Hexenwerk – befolgen Sie unsere Ratschläge und machen Sie die lokale Suche zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen. Das Team vom Erfolgreich im Internet steht Ihnen hierbei gerne und jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.